Sie sind hierRückblick auf die Hauptversammlung 2010

Rückblick auf die Hauptversammlung 2010


By adminGeschrieben am19 April 2010

 
Am 30.03.2010 fand die diesjährige Hauptversammlung des Fördervereins des Freihof-Gymnasiums Göppingen e.V. in der Mensa des Freihof-Gymnasiums statt. Da es in diesem Jahr keine Vorstands- und Beiratswahlen gab, legte der 1. Vorsitzende Matthias Bolch vor den 14 anwesenden Mitgliedern und einem Gast Rechenschaft über die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit ab.

 
In seinem Rechenschaftsbericht ging Bolch besonders auf die geleistete Arbeit im Rahmen des Jubiläumsjahres ein, in dem der Förderverein sich sowohl planerisch als auch personell und finanziell bei der Durchführung einbrachte und z.B. beim Festakt zur Eröffnung des Jubiläumsjahres den Festredner Professor Dr. Oliver Auge vorgeschlagen hat oder die Eintrittskarten für verschiedene Veranstaltungen gestaltete und finanzierte. Des weiteren lobte Bolch die gute Zusammenarbeit bei der Planung und Durchführung des Herbstballes mit Elternbeirat, Schule und SMV, welche gemeinsam zum großen Erfolg des Herbstballes beitrugen. Bolch äußerte die Hoffnung, dass auch im kommenden Jahr 2011 zur nächsten internationalen Schülerbegegnung wieder ein solcher Ball stattfinden wird. In diesem Zusammenhang stellte Bolch auch die sehr gute Mitarbeit der übrigen Vorstands- und Beiratsmitglieder heraus, ohne die der große Arbeitsaufwand nicht mehr zu schultern wäre.

 
Im Anschluss legte Kassenwart Alexander Kissling Rechenschaft über die Vermögensentwicklung sowie die Einnahmen- und Ausgabenentwicklung ab. Besonders herauszustreichen waren in diesem Geschäftsjahr die Ausgaben für die Mensakraft, wodurch sich eine Verdreifachung der Bilanzsumme zum Vorjahr ergab. Kissling zeigte sich darüber erfreut, dass es im Rahmen des Freihof-Hocks am Maientagssamstag nahezu zu einer Verdoppelung des Gewinnes kam, wodurch das Freihof-Gymnasium kurzfristig eine zusätzliche finanzielle Unterstützung vom Förderverein erhielt. Erfreulich war auch die Einbindung der Mensamütter, wodurch eine Erweiterung des Speisenangebots um Kaffee und Kuchen ermöglicht wurde.

 
Nach Verlesung des Rechenschaftsbericht der beiden Kassenprüfer Popp und Marzian wurde die Entlastung des Vorstandes und des Beirates auf Antrag des Ehrenvorsitzenden Evers beantragt und unter Enthaltung der Betroffenen angenommen.

 
Im Folgenden stellte der Schulleiter des Freihof-Gymnasiums Herr Roos die Schwerpunkte der aktuellen Arbeit an der Schule vor. So bemüht sich die Schule aktuell als einzige in der Region um eine Aufnahme in das Programm Ganztagsschule nach Baden-Württembergischer Art, was zu einer erweiterten Förderung des Freihof-Gymnasiums führen würde. Hierdurch wäre ein vierter betreuter Mittag am Freihof-Gymnasium möglich, was zu einer Erweiterung der Förderung von schwächeren aber auch besonders begabten Schülern führen würde. Weiterhin ging Roos auf den Bedarf an Schulsozialarbeitern und -psychologen sowie auf die aktuelle Ausstattung des Freihof-Gymnasiums ein.

 
Schülersprecher Tommaso Bramuglia berichtete über die anstehenden Veranstaltungen der SMV, wie zum Beispiel die traditionelle 5-er Übernachtung oder ein großes NBA Turnier im Sommer, unter Einbeziehung von Mannschaften aller vier Gymnasien und einer Gastmannschaft aus den USA. Bramuglia lud den Förderverein in diesem Rahmen auch offiziell ein, wieder eine Mannschaft zu stellen. Außerdem wird versucht, je eine Eltern- sowie Ehemaligenmannschaft zusammenzustellen.

 
Als weiterer Punkt der Tagesordnung wurde die Übernahme der Mensabetreuung in den Förderverein diskutiert, da hier jedoch aktuell kein Handlungsbedarf besteht, wurde dieses Thema bis auf weiteres verschoben.

 
Zuletzt stellte Matthias Bolch noch das neue Antragsformular für die Unterstützung der Fachschaften des Freihof-Gymnasiums vor. Hierdurch soll eine größere Transparenz über die Anforderungen der Fachschaften erzielt werden und gleichzeitig den Kassenprüfern eine weitere Möglichkeit der Überprüfung von Ausgaben gewährt werden. Das Formular wird in Kürze nach Einarbeitung von kleineren Änderungsvorschlägen auf der Homepage des Fördervereins im Downloadbereich abrufbar sein.